Oberkirche..........


Taufkapelle und Taufbrunnen



Mit der Taufe tauchst du ein in das Wasser, in die göttliche Gemeinschaft von Gott Vater, Sohn und dem Heiligem Geist. Mit der Taufe wirst du Kind Gottes. Du gehörst zur Familie Gottes und zur Gemeinschaft der Kirche. Die Taufe ist die Eingangstür zum Christsein. Du kannst zwar aus der Kirche austreten, doch Gott hält zu dir. Seine Freundschaft, seine Zusage bleibt.

Weihwasserkessel


Bei jeder Kirchentür, aber auch in vielen Wohnungen gibt es Weihwasserbehälter.

Altar


Der Altar gleicht bei der Wandlung einem Transformator. Er transformiert himmlische Energie in irdische. Der Herr selbst kommt zu uns. Das erlösende Wirken von Jesus Christus setzt sich hier fort, wenn die Menschen miteinander singen und beten, gemeinsam schweigen und hören, ihren Glauben bekennen und den Leib Jeusu in Form der Hostie essen.

Ambo


Der Ambo ist der Ort, wo Texte aus der Bibel verlesen und der Antwortpsalm bzw. der Ruf vor dem Evangelium gesungen werden und wo gepredigt wird. In den biblischen Texten kann Gott selbst erahnt und erspürt werden - wenn wir Menschen dafür offen sind und Gott uns die Gnade dazu schenkt.

Osterkerze


In der Osterzeit steht die Osterkerze im Altarraum, in der übrigen Zeit beim Taufbrunnen. Sie ist das österliche Licht, das in der Osternacht in die finstere Kirche getragen wird und von der der Funke auf all die anderen Kerzen überspringt. Bei der Taufe wird die Taufkerze an dieser Osterkerze entzündet. Dies ist ein Lebenslicht, das auch im Sterben nicht erlischt.

Ewiges Licht


Das Ewige Licht zeigt an, wo in der Kirche das eucharistische Brot aufbewahrt wird. Es ist das einzige Licht, das in der Kirche immer brennt.

Tabernakel


Der Tabernakel ist der Aufbewahrungsort für das heilige Brot = JESUS. Wenn jemand krank ist und die Kommunion empfangen möchte, dann wird diese aus dem Tabernakel genommen. Du bist eingeladen, still vor der Gegenwart Gottes zu verweilen. Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist es würdig, in Richtung Tabernakel eine Kniebeuge zu machen.

Monstranz


Der Sonnenkreis bildet ein Herzfenster, in dem die heilige Hostie = JESUS zu sehen ist. Bei der Fronleichnamsprozession wird die Monstranz im Pfarrgebiet mitgetragen, bei den Anbetungsstunden steht sie auf dem Altar. In der Monstranz wird Christus in Brotgestalt verehrt.

Walcker Orgel (Details siehe Geschichte)


Im Frühjahr 1964 wurde unsere Orgel von der Firma Walcker aufgestellt. Die Orgel lässt mit ihren vielen Pfeifen die verschiedensten Klangfarben und die Instrumente erklingen. Deshalb wird sie auch die "Königin unter den Musikinstrumenten" genannt.

Kreuze



Für die ersten Christen war das Kreuz ein Schandmal und es wurde als Symbol für unseren Glauben erst allmählich angenommen. Jetzt ist das Kreuz unser Erlösungszeichen. Mit dem Kreuzzeichen beginnt jedes Gebet und jeder Gottesdienst und es wirkt als Segenszeichen hinein in den Alltag.

Heilige im Kirchenschiff



Heilige Maria, bitte für uns!

Statue der Muttergottes Maria vom Berge Karmel

"Königin vom Heiligen Skapulier"

Nach der Überlieferung erschien Unsere Liebe Frau dem Heiligen Simon Stock, einem Karmeliten, am 16. Juli 1251. Dabei wies sie ihn auf das Skapulier als Zeichen ihres Schutzes hin. Damit verbunden war das Versprechen, daß diejenigen ewiges Heil erlangen, die das Skapulier in Verehrung tragen.


Das Skapulier besteht aus zwei kleinen Stoffteilen, die mit Bändern verbunden sind und über den Schultern getragen werden.



Heilige Theresia von Lisieux, bitte für uns!


Heiliger Antonius, bitte für uns!


Heiliger Josef, bitte für uns!


Heiliger Thadeus, bitte für uns!

Opferkerzen


Hier kannst du als Bitte oder Dank Kerzen entzünden und ein paar Gedanken ins Fürbittenbuch schreiben. Deine Anliegen werden bei den Sonntagsmessen miteingebunden.

Beichtstuhl


Der Beichtstuhl ist ein kostbarer Ort der Vergebung von Schuld und Sünde


Kirchenkasse


Die Kirche lebt vom ehrenamtlichen Einsatz der Menschen, vom Kirchenbeitrag und vom Opfergeld. Während der Messe wird bei der Gabenbereitung abgesammelt und während der übrigen Zeit stehen die Opferstöcke bereit. Mit dem Geld wird der laufende Betrieb des Pfarrlebens finanziert.


Turm und Glocken



Vor dem Gottesdienst läuten alle Glocken. Mit diesem "Zusammenläuten" wollen sie darauf aufmerksam machen, dass in der Kirche bald ein Gottesdienst beginnt.

Unterkirche

(Leider nicht mehr vorhanden!!!!)






Ambo


Walcker Orgel

(Details siehe Geschichte)

Marienaltar


Heilige Theresia von Lisieux


Seliger Titus Brandsma


Heilige Edith Stein


Heilige Elisabeth von Thüringen



Diese vier Statuen und das Kreuz hat der akademische Bildhauer und Maler Josef Papst gestaltet.


Josef Papst (geb. 14.3.1923 - verst. 16.8.2010)

Träger des Staatspreises 1952 für Bildhauerei

Kreuzweg



Ewiges Licht